Aktuelles 2022

Unsere aktuelle Blühfläche beträgt: 57.998 qm

Wir sind weiterhin auf der Suche nach neuen Paten, die unser gemeinsames Projekt unterstützen.
Empfehlen Sie uns gerne weiter!

 


 

Liebe Blühpaten,

Der diesjährige Patentag war leider geprägt von einigen Corona bedingten Absagen und weniger Anmeldungen als im Vorjahr.

Umso mehr erfreuten sich die erschienenen Besucher an dem schönen Wetter und der Feldbegehung und wir konnten ganz in Ruhe alle Fragen rund um den Blühstreifen und unsere Landwirtschaft beantworten.

 

War in der letzten Woche zum Patentag noch die Phacelia die dominante Pflanze in den Blühstreifen, so ist jetzt nach einer Woche die Malve in voller Blüte. Der Alexandrinerklee und einige Sonnenblumen sind auch schon zu sehen. Bei diesem sommerlichen Wetter können wir die Insekten bei ihrer Arbeit beobachten.

 

In der Landwirtschaft haben wir die Gersten -und Rapsernte abgeschlossen. In den nächsten Tagen wird der Winterweizen reif sein und gedroschen werden. Außerdem haben wir den ersten feldfrischen Kohl geerntet und konnten jedem Paten ein Exemplar dieses gesunden Vitamin-Produkts mit Nachhause geben.

 

Es grüßt Sie

Familie Piening

 

1. August 2022

 

Ein Blütenmeer von Malven – ein Fest für die Insekten! Und ein Augenschmaus für uns !
Ein Blütenmeer von Malven – ein Fest für die Insekten! Und ein Augenschmaus für uns !

 

Liebe Blühpaten,

nach dem Ende der Rapsblüte blühten die Ackerbohnen und erfreuten die Insekten. Die Blühstreifen haben sich nach genügend Niederschlag und schönen Sonnentagen prächtig entwickelt.

Unser Imker hat in der Nähe der Ackerbohnen und der Blühstreifen seine Bienenkästen aufgestellt. Jetzt wird fleißig Nektar gesammelt. Phacelia, Klee und Hirtentäschelkraut blühen und gedeihen prächtig, und die anderen Pflanzen werden folgen.

 

Wie in jedem Jahr bieten wir unseren Blühpaten und Interessierten einen gemeinsamen Besichtigungstermin der Blühstreifen an. Dafür möchten wir Sie am 23. Juli von 14.00 – 17.00 Uhr einladen. Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung bis zum 20. Juli !

 

Was geschieht gerade in der Landwirtschaft?

Am Wochenende haben wir den letzten Kohl aus unserem Kühlhaus geliefert. Auf den Feldern wächst der frische Kohl durch die optimalen Witterungsbedingungen in diesem Jahr sehr gut und wir werden in 2-3 Wochen den ersten Früh-Kohl ernten.

Die Gerste färbt sich langsam gelb und wir rechnen Mitte Juli mit dem Erntebeginn. Der Raps, der Weizen und die Ackerbohnen auf den Feldern sehen gut aus und wenn keine Wetterkapriolen entstehen, erwarten wir eine gute Ernte 2022!

 

Es grüßt Sie

Familie Piening

 

2. Juli 2022

 


 

Moin liebe Blühpaten und Besucher unserer Internetseite!

 

Was gibt es Neues?

Wie schon in den letzten Jahren hatten wir ein trockenes und kühles Frühjahr. Der Raps blüht nun schon 3 Wochen und vor 10 Tagen wünschten wir uns sehnlichst Regen.

Ende letzter Woche war es dann soweit, wir bekamen über Nacht 16 mm Niederschlag. Das freute das „Bauernherz“ und flugs machten wir uns am Wochenende an die Arbeit. Die Saat für die Blühstreifen wurde ausgebracht. Einige Tage später werden wir schon die ersten Keimlinge sehen.

 

Und in der Landwirtschaft?

 

Auch hier starteten wir am Wochenende mit dem Kohlpflanzen. Wenn alles gut „läuft“, sind wir in 8 Tagen fertig und dann sind 750 000 Kohlpflanzen in der Erde.

 

17. Mai 2022

 


 

Liebe Blühpaten!

 

Ungewöhnlich früh haben wir jetzt schon eine „Schön-Wetter-Phase“ von 3 Wochen und es soll voraussichtlich noch 14 Tage so bleiben.

Erste Insekten testen schon den Frühling, doch noch liegt Frost in der Luft.

Auf den Feldern sind wir mit unseren Frühjahrs-Arbeiten beschäftigt. Ackerbohnen, Sommerweizen und Hafer sind in der Erde und um den 1. April herum werden wir den ersten Früh-Kohl pflanzen.

 

Für die Aussaat der Blühstreifen ist es noch zu früh. Wir werden Sie rechtzeitig informieren!

 

Leider hat uns Corona hier in Dithmarschen noch fest im Griff, aber wir hoffen, dass uns der Frühling hilft und die Infektionszahlen sinken werden.

 

Seit 4 Wochen beschäftigt uns alle dieser fürchterliche Krieg in der Ukraine. Auch bei uns steigen alle Preise extrem, allerdings steigen auch die Preise für unsere Erzeugnisse. Die Versorgung mit allen landwirtschaftlichen Gütern, die hier angebaut werden, sehen wir als gesichert an. Hamsterkäufe sind nicht notwendig. Leere Regale bei Mehl sind kein Wunder, alle Mühlen haben sich auf eine gewisse Wochenproduktion eingestellt und wenn dann das 5-fache eingekauft wird, kann nicht so schnell produziert werden, obwohl die Rohware Weizen vorhanden ist.

Russland wird trotz des Krieges die gleiche Menge wie sonst auch produzieren, allerdings wird es in der Ukraine schwierig werden. Aber auch dort wird alles versucht. Sonnenblumen und Mais können bis zum 15. Mai ausgesät werden, es ist also noch nicht zu spät. Hoffen wir auf ein baldiges Ende des Krieges!

 

Wir säen für Sie die Blühstreifen aus und glauben damit das Richtige zu machen.

Bedanken möchten wir uns für Ihre Teilnahme und wir wünschen allen eine friedliche Zeit in der wir Menschen in Not helfen.

Ihre Familie Piening

 

29. März 2022

 


Hallo liebe Blühpaten!

 

Was gibt es Neues?

Bis jetzt war der Winter mild und ohne viel Frost. Allerdings sind Anfang Dezember, bei Minusgraden von -5°C, Pflanzen verfroren.

Im letzten Jahr hatten wir neben unseren Blühstreifen auf dem Acker Kohl gepflanzt. Dieser wird nun aufbereitet (d.h. die äußeren Blätter werden abgeputzt) und findet seinen Weg in die Krautsalat-Produktion. Na ja, Kohl ist gesund! Er hat viel Vitamin C und ist empfehlenswert für die Darmgesundheit.

Langsam geht es auch schon wieder an die Planung und Vorbereitung der diesjährigen Blühstreifen. Wir freuen uns über den Erfolg: Es sind bis jetzt mehr als 16.000 Quadratmeter vergeben.

 

Viele Grüße aus Tiebensee mit den blühenden Ackerrändern

Familie Piening

 


 Impressionen vom Blühpatentag 2021.

 


Hier gehts zu unseren Aktivitäten im Jahr 2021.

Hier gehts zu unseren Aktivitäten im Jahr 2020.